Der kleine Angsthase

D'haus Junges Schauspiel, Düsseldorf

Credits

Nach Elizabeth Shaw
Regie Martin Grünheit
Bühne & Kostüm Imke Paulick
Musik Frieder Hepting
Licht Daniel Rautenberg
Dramaturgie Judith Weißenborn
Theaterpädagogik Matin Soofipour
Mit Julia Goldberg, Paul Jumin Hoffmann, Selin Dörtkardeş, Lorenz Brückner (Klavier)

www.dhaus.de

Alter 4+
Dauer 45 Min.

Ort und Zeit

  • 11.05 11:00 Uhr
    Sophiensæle / Kantine
  • 11.05 16:00 Uhr
    Sophiensæle / Kantine
  • 12.05 15:00 Uhr
    Sophiensæle / Kantine

Der kleine Angsthase hat vor allem Angst: vor Hunden, vor Räubern, vor der Dunkelheit, vor Wasser und besonders vor dem Fuchs. Denn – wie die liebe, ängstliche Hasenoma weiß – der Fuchs ist fremd und gehört nicht in die Hasengegend um Heidenaue. Als der kleine Ulli nach Heidenaue kommt, hat der kleine Angsthase auf einmal viel Spaß beim Spielen und vergisst dabei sogar fast seine Angst. Doch Oma und der Oberhase im Fernsehen sorgen dafür, dass er sich wieder ans Angsthaben erinnert. Als dann der hungrige Fuchs tatsächlich kommt, passiert etwas, womit weder Angsthase, noch Ulli, noch der Fuchs gerechnet haben.

Martin Grünheit studierte Szenische Künste an der Universität Hildesheim und Schauspielregie an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Er ist Mitbegründer des Theaternetzwerks cobratheater.cobra. Das Junge Schauspiel ist eine Sparte des D'haus – Düsseldorfer Schauspielhaus. Unter der Künstlerischen Leitung von Stefan Fischer-Fels arbeiten Ensemble und Team für ein offenes Theater. Diversität, interkulturelle Öffnung und Internationalität sind Kriterien bei Neuengagements, der Programmgestaltung und der Kreation und Durchführung von Formaten über den Spielplan hinaus.

Feedback erwünscht

Zum kommentieren hier klicken